Auwald Bio

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Kategorie Navigation:

Sie sind momentan in:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Widerrufsbelehrung

1. Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) finden auf alle Verkäufe der Auwald Bio, Inh. Markus Winkler, Müller-zu-Bruck-Str. 3, 83052 Bruckmühl, Fax: +49 8062 72982-88, E-Mail: markus.winkler@auwaldbio.de („Verkäufer“ oder „wir“) über die Website www.auwaldbio.de von Waren an den Käufer („Kunde“) Anwendung. Entgegenstehende, abweichende, zusätzliche oder ergänzende Geschäftsbedingungen von Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, solchen Geschäftsbedingungen von Kunden ist schriftlich durch den Verkäufer zugestimmt worden.

2. Angebot und Annahme; Ablauf der Bestellung; Vertragsschluss; Vorbestellungen

2.1 Bestellung des Kunden (Angebot); Bestellbestätigung

Die Präsentation und Bewerbung von Waren auf der Website www.auwaldbio.de stellt lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots des Kunden zum Abschluss eines Kaufvertrages dar (Bestellung). Eine verbindliche Bestellung des Kunden liegt vor, wenn dieser im Bestellprozess „Bestellübersicht“ auf den Button „Zahlungspflichtig Bestellen“ klickt. Weitere Informationen zum technischen Ablauf des Bestellvorgangs finden Sie unter „Bestellvorgang“.

Nach Eingang der Bestellung beim Verkäufer erhält der Kunde eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung beim Verkäufer bestätigt und in der die Einzelheiten der Bestellung, insbesondere Kontakt- und Bankdaten, nochmals aufgeführt sind (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme der Bestellung bzw. des Angebotes des Kunden dar.

Ab Zugang dieser Bestellbestätigung beim Kunden ist der Kunde an seine Bestellung bzw. sein Angebot für zwei (2) Tage gebunden. Danach kann er die Bestellung durch E-Mail an markus.winkler@auwaldbio.de jederzeit vor Eingang einer Versandbestätigung bzw. der Ware (vgl. Ziffer 2.2) ohne Angabe von Gründen stornieren. Das gesetzliche Widerrufsrecht gem. Ziffer 3 bleibt hiervon unberührt.

2.2 Vertragsschluss

Ein Vertrag über die Lieferung von Waren kommt erst mit Versandbestätigung, die der Kunde per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erhält, oder spätestens durch Lieferung der Ware zustande. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich Deutsch als Sprache zur Verfügung.

2.3 Kein Anspruch auf Vertragsschluss

Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrags ohne Begründung ablehnen.

3. Widerruf

3.1 Sofern der Kunde Verbraucher ist, steht dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

3.2 Macht der Kunde als Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

3.3 Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen in der folgenden Widerrufsbelehrung wiedergegeben sind:

- Widerrufsbelehrung -

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB, jedoch nicht für Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: Auwald Bio, Inh. Markus Winkler, Müller-zu-Bruck-Str. 3, 83052 Bruckmühl oder per Fax: +49 8062 72982-88 oder per E-Mail: markus.winkler@auwaldbio.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten (es sei denn, dass Sie ihre Vertragserklärung zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten telefonisch abgegeben haben).

Bitte beachten Sie Folgendes:

Senden Sie bitte, soweit möglich, die Ware nicht unfrei sondern als frankiertes Paket zurück. Wir erstatten Ihnen gerne im Voraus die Portokosten, soweit wir die Rücksendekosten zu tragen haben. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte vollständig in Originalverpackung und mit allen Verpackungsbestandteilen zurück. Bitte sorgen Sie zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung, falls Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen. Diese Modalitäten verstehen sich nur als Hinweis und sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung Ihres Widerrufsrechtes.

4. Lieferbedingungen; Versandkosten

4.1 Für den Versand nach Deutschland und Österreich nutzt der Verkäufer einen Versanddienstleister. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung durch den Versanddienstleister an die von vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Lieferzeit beträgt drei (3) Werktage ab Zugang der Versandbestätigung, es sei denn im Rahmen des Bestellprozesses ist etwas Abweichendes angegeben.

4.2 Mit Ausnahme von sog. losen Produkte (Kiloware: Tees, Kräuter oder Gewürze) besteht kein Mindestbestellwert. Bei Kiloware setzen wir eine Mindestbestellung von 1 Kilogramm voraus.

4.3 Sofern ein Vertrag mit einem Kunden als Kaufmann im Sinne des HGB über Kiloware geschlossen wird, die für Zwecke des Weiterverkaufs vom Kunden abgepackt wird, ist der Kunde als Inverkehrbringer für die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen im Hinblick auf seine Tätigkeit verantwortlich.

4.4 Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB und hat daher das Transportrisiko zu tragen, kann eine gesonderte Transportversicherung vom Verkäufer auf ausdrückliche Anweisung und auf Kosten des Kunden abgeschlossen werden.

4.5 Die Höhe der Versandkosten richtet sich nach Lieferziel, Gewicht und Warenwert; Einzelheiten ergeben sich unter Versandkosten [Link]. Eine Expressgutversendung findet nur auf Anfrage statt. Wenn wir eine Bestellung durch Teillieferungen erfüllen, entstehen dem Kunden nur für die erste Teillieferung Versandkosten. Erfolgen die Teillieferungen auf Wunsch des Kunden, berechnen wir für jede Teillieferung Versandkosten.

5. Preise; Preisänderungen

5.1 Es gelten die auf www.auwaldbio.de angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. etwaiger Versandkosten.

5.2 Bei Produkten, deren Preise starken Marktschwankungen unterliegen, behält sich der Verkäufer das Recht vor, im Fall der Preisänderung von Vorlieferanten sowie anderen Handelspartnern - zum Beispiel aufgrund von Schwankungen der Einkaufspreise von Tees, Kräutern und Gewürzen – dem Kunden nach Eingang der Bestellung jedoch vor einer Annahme durch den Verkäufer ein neues Angebot zum Abschluss eines Vertrags zur Lieferung der ursprünglich bestellten Ware zu unterbreiten. Sofern der Kunde dieses Angebot annimmt, kommt der Vertrag zu diesem Preis zustande, andernfalls gilt das erneute Angebot des Verkäufers als vom Kunden abgelehnt und ein Vertrag kommt nicht zustande.

7. Zahlungsbedingungen

7.1. Der Kaufpreis wird mit Lieferung der Ware zur Zahlung fällig.

7.2 Der Kunde hat die Möglichkeit per PayPal, Bankeinzug , Kreditkarte oder sofortüberweisung.de zu bezahlen. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, eine dieser Zahlungsarten vor Abgabe der Bestellung verbindlich vorzugeben.

7.3 Der Verkäufer belastet das Konto des Kunden bei den Zahlungsarten „Bankeinzug“ und „Kreditkarte“ erst zum Zeitpunkt des Versands der Ware. Entstehen dem Verkäufer bei der Zahlungsart „Bankeinzug“ aufgrund einer fehlenden Deckung des Kontos des Kunden durch eine Rücklastschrift zusätzliche Bankgebühren, behält sich der Verkäufer vor, die aufgrund eines Verschuldens des Käufers durch die Rücklastschrift tatsächlich entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Verkäufers. Der Kunde hat die Ware bis zur vollständigen Bezahlung pfleglich zu behandeln.

9. Aufrechnung; Zurückbehaltung

9.1 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

9.2 Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

10. Haftungsbeschränkung

10.1 Der Verkäufer haftet für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang.

10.2 Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut („Kardinalpflicht“). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt.

10.3 Unberührt bleibt eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz) und eine Haftung aus der etwaigen Übernahme einer Garantie.

10.4 Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers haften nicht weitergehend als der Verkäufer selbst.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

11.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern der Kunde Verbraucher ist bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt.

11.2 Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist, ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesen AGB am Geschäftssitz des Verkäufers.